Spannbettlaken

Unterschied Spannbettlaken zu Bettlaken

Was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Spannbettlaken und einem „normalen“ Bettlaken? Ein Bettlaken ist ein quadratisches oder rechteckiges Stück Stoff, welches am Rand mit einem 1cm Saum an vier Seiten gesäumt wird. Ein Bettlaken wird bewusst größer gekauft, als die Matratze tatsächlich ist. Denn das Laken muss mit dem überstehenden Stoff unter die Matratze gesteckt werden, sodass dieses auf der Matratze liegen bleibt. Und sich im Schlaf nicht verzieht. Beispielsweise wird für eine Matratze der Größe 100x200 cm ein Laken der Größe 160x260 cm empfohlen Gerechnet wird das so: Liegefläche + 2x Matratzenhöhe + 2x 10cm Unterschlag. Ein Spannbettlaken hingegen besitzt bereits einen Rundum-Gummi am Rand, welcher nach dem Beziehen für einen perfekten Sitz sorgt. Ein Spannbettlaken wird so genäht, dass es die Form der Matratze widergibt. Das bedeutet, es besitzt die Form eines Halbmondes, wenn es auf der Matratze aufgezogen ist. Der Gummizug sorgt dabei dafür, dass es im Schlaf nicht verrutschen kann und straff auf der Matratze sitzt.

Spannbettlaken – Größen

Wir bieten Spannbetttücher in den folgenden Liegeflächen Größe an:

  • 90x200 cm
  • 100x200 cm
  • 120x200 cm
  • 140x200 cm
  • 160x200 cm
  • 180x200 cm
  • 200x200 cm

Unsere Spannlaken sind für Matratzen bis zu einer Höhe von 20cm geeignet.

Benötigen Sie ein Spannlaken für eine höhere Matratze, zum Beispiel für ein Boxspring-Bett? Oder ein Topper Laken mit geringerer Höhe? Kein Problem: Kontaktieren Sie uns einfach gerne fertigen wir Ihnen Ihr individuelles Spannbettlaken. Auch wenn Sie Matratzen in Überlänge von 220cm besitzen, haben wir die Möglichkeit, Ihnen ein passendes Spannlaken zu fertigen. Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht oder rufen uns an: 09135/5684259

Da Jersey Spannbettlaken dehnbar sind, gibt es bei uns für diese Spannbettlaken immer Doppelgrößen. Das heißt, Matratzen der Größe 90x200 und 100x200 verwenden dasselbe Spannbettlaken mit der Größenbezeichnung 90-100x200 cm. Bei den Satin Spannbetttüchern hingegen, muss exakt auf die Größe geachtet werden. Da Satin ein nicht dehnbarer Stoff ist, muss das Spannbettlaken quasi wie eine zweite Haut auf der Matratze sitzen. Hier ist es auch nötig, dass Sie die Matratze beim Beziehen an den Ecken hochheben. Andernfalls werden Sie Schwierigkeiten haben, das nicht dehnbare Laken über die Matratze zu bekommen.

Zwei Spannbettlaken oder nur eines für Doppelbetten?

Ob Sie Ihr Doppelbett mit zwei Spannlaken oder mit nur einem beziehen, welches über beide Matratzen geht, ist Geschmackssache. Ein großes Spannlaken für beide Matratzen hat den Vorteil, dass sie das eher lästige Matratzen beziehen nur einmal machen müssen und dadurch Zeit sparen. Auch ist ein Vorteil, dass ein großes Laken, zum Beispiel 180x200 für zwei 90x200 Matratzen, günstiger ist, als wenn Sie zwei kleine Spannbettlaken kaufen. Der Vorteil von zwei einzelnen Bezügen ist allerdings, dass diese sich meist etwas schöner um die Matratze legen. In der Mitte sinken diese mit der Matratze selbst etwas ein.

Loading...