Schlafzimmer in eine Wohlfühloase verwandeln

thumbnail

©123rf.com

Mit kleinen Hacks Ihr Schlafzimmer in eine Wohlfühloase verwandeln

Geht es um die Wohnungseinrichtung vernachlässigen viele Menschen das Schlafzimmer, obwohl es eigentlich der wichtigste Raum in der Wohnung ist. Schließlich verbringen Sie hier den größten Teil des Tages, um sich auszuruhen und frische Energien für den nächsten Tag zu sammeln. Das Schlafzimmer sollte also nicht nur ein Raum sein, sondern Ihre ganz persönliche Wohlfühl-Oase. Und das können Sie in jedem beliebigen Schlafzimmer mit einem denkbar geringen Aufwand erreichen. Hier einige Tipps dazu:

Auf das Bett kommt es an

Selbst ein kleines Schlafzimmer lässt sich zur Wohlfühloase machen, wenn vor allem das Bett richtig gewählt wird. In jedem Fall sollte jenes ausreichend groß sein, damit Sie sich darin auch wirklich rundum wohlfühlen. Dabei darf das Bett ruhig den größten Teil des Raumes beanspruchen, immerhin verbringen Sie darin täglich sechs bis acht Stunden. Und wer sich morgens noch ausgiebig räkeln oder ein paar Extraminuten schlummern möchte, benötigt eben ausreichend Platz. Für die richtige Wohlfühlstimmung im Bett sorgen Sie übrigens mit einer gemütlichen Beleuchtung. Und damit sich auch das Auge daran erfreuen kann, darf das Bett ruhig mit verschiedenen Textilien wie Decken und Kissen dekoriert werden. Insgesamt sollten Sie aber darauf achten, das Schlafzimmer ansonsten nicht mit Dekoration zu überfrachten.

Welche Möbel sollen es sein?

Die Wahl der Möbel ist natürlich in erster Linie eine Frage des persönlichen Geschmacks. Stilistisch sollten die Möbel aber in jedem Fall eine harmonische Einheit mit dem Rest der Einrichtung bilden. Und auch die Größe des Schlafzimmers spielt hierbei eine Rolle. Steht ein großer Raum zur Verfügung, kann das Schlafzimmer durchaus im üppigen Landhausstil mit seinen verspielten Elementen eingerichtet sein. Haben Sie nur ein kleines Schlafzimmer, sind zeitlos-moderne Möbel, die zugleich auch praktisch sind die bessere Wahl. In diesem Fall machen oft schon Kleinigkeiten die Atmosphäre. Wählen Sie beispielsweise eine Leuchte, die Sie ganz nach Belieben ausrichten können, egal, ob Sie direkte Beleuchtung für das Lesen im Bett oder passive Beleuchtung benötigen, wenn Sie vor dem Einschlafen noch ein Video schauen möchten.

Welche Farbe soll das Schlafzimmer haben?

© 123rf.com

Auch die Wahl der Farben spielt eine wichtige Rolle dafür, wie groß der Wohlfühl-Faktor im heimischen Schlafzimmer ist. Während die einen eher warme Töne zum Wohlfühlen bevorzugen, setzen andere lieber auf das klassische Weiß. Aber auch da lassen sich mit dezenten Elementen harmonische Akzente setzen.

Kreative Wohnideen sind gefragt

Auch auf kleinstem Raum lässt es sich wohlfühlen. Wenn Sie beispielsweise nur wenig Platz haben und dennoch im Home Office arbeiten möchten, stellen Sie doch einfach ein Hochbett ins Schlafzimmer. Darunter können Sie problemlos einen Schreibtisch, Regale und alles, was Sie sonst noch brauchen, unterbringen, ohne dass die Wohnqualität leidet. Ein praktischer Nebeneffekt: Sie haben es nach einem langen Arbeitstag nicht mehr weit ins Bett.

Die richtigen Accessoires sorgen für Gemütlichkeit

Wie schon gesagt, sollte das Schlafzimmer keinesfalls mit Accessoires überfrachtet werden. Jedoch sind einige Kleinigkeiten unverzichtbar, wenn der Schlafraum richtig gemütlich sein soll. Dazu gehören etwa Vorhänge, weil sie das Schlafzimmer nicht nur gemütlich machen, sondern auch dafür sorgen, dass Ihre Privatsphäre gewahrt bleibt. Auch ein kleiner Spiegel oder ein Bild, etwa ein Foto, auf dem eine schöne Erinnerung festgehalten ist, macht das Schlafzimmer gemütlicher.

Nutzen Sie den Raum optimal aus

Gerade als Mieter haben Sie oft das Problem, dass eine große Wohnung schlicht und ergreifend unerschwinglich ist. Wenn Sie vielleicht auch bei der Zahl der Quadratmeter Abstriche machen müssen, heißt das noch lange nicht, dass Sie auch auf Wohnkomfort verzichten müssen. Müssen Sie sich aus finanziellen mit nur wenig Platz begnügen, können Sie sich auch für ein Hochbett entscheiden, welches sich zugleich als Regal benutzen lässt. Damit schaffen Sie zusätzlichen Stauraum, der Sie hinsichtlich der Wohnqualität nicht im Mindesten behindert.

So wirken kleine Räume größer

Soll ein kleiner Raum optisch größer erscheinen, können Sie das mit einem ganz einfachen Trick bewerkstelligen: Montieren Sie an der Wand einfach einige Spiegel, dadurch erscheint der jeweilige Raum mindestens doppelt so groß und Sie genießen vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen erst einmal das Gefühl von Freiheit.

Ein Raum mit Persönlichkeit

Damit Sie sich in Ihrem Schlafzimmer auch wirklich rundum wohl fühlen können, sollten Sie nicht vergessen, ein paar Lieblingsstücke darin zu platzieren. Das kann ein Wohnaccessoire, welches Sie schon seit mehreren Jahren begleitet, ebenso gut sein, wie ein Stofftier aus der Kindheit. Wichtig ist nur, dass Sie sich darin rundum wohl fühlen.

Haben Sie Fragen zu diesem Artikel oder zu einem anderen Bereich? Das Team von bettwaesche-mit-stil.de hilft Ihnen gerne weiter.

bettwaesche-mit-stil.de